Supervision

Wozu Supervision?

Als Supervisorin will und kann ich dazu beitragen, dass Menschen ihre Arbeitssituationen und -beziehungen aktiv gestalten. Supervision ermöglicht, dass Organisationen und Betriebe im Rahmen der gemeinsamen Arbeit und des Umgangs miteinander für einen partnerschaftlichen Dialog offen bleiben.

In der Supervision biete ich Ihnen einen geschützten Reflexionsrahmen, in dem Sie Ihre Fähigkeiten, Ihren Arbeitsstil oder Ihre Teamkultur weiterentwickeln. Durch die Reflexion von Arbeitsstrukturen und Arbeitsbeziehungen (zu Kunden/innen, Klienten/innen und Kollegen/innen) werden Qualität und Professionalität der Arbeit gefördert. Der Austausch im Gespräch ist mein Hauptinstrument. Oft ist aber auch die Arbeit mit analogen, kreativen Methoden hilfreich. Solche Methoden verändern Ihre eigene Blickrichtung und eröffnen neue Lösungsmöglichkeiten.

Worum geht es in der Supervision ?

  • Verbesserung der Teamkommunikation
  • Klärung von Teamkonflikten
  • Professionalisierung der Beziehungsarbeit mit Kunden/innen und Klienten/innen
  • Klärung von Aufgabenbereichen und Funktionen
  • Koordinierung von Arbeitsabläufen
  • Burnout-Prophylaxe
  • Orientierung in Entscheidungsprozessen
  • Verbesserung der Unternehmenskultur

Einzelsupervision
Sie dient der flexiblen und gezielten Beratung "unter vier Augen", diskret und ganz nach Ihrem aktuellen Bedarf.


Fall- und Teamsupervision

Für psychosoziale Einrichtungen zur längerfristigen Begleitung  und/oder zur Unterstützung bei der Klärung aktueller Fragestellungen.


Gruppensupervision

Für Berufstätige in psychosozialen, sozialpädagogischen Arbeitsfeldern zur Schaffung neuer Perspektiven und Ideen durch die gemeinsame Reflexion in der  Gruppe.