Gruppensupervision

Für Berufstätige in psychosozialen und sozialpädagogischen Arbeitsfeldern zur Schaffung neuer Perspektiven und Ideen durch die gemeinsame Reflexion in der Gruppe.

Dieses Format ist für Mitarbeiter/innen, die zwar aus ähnlichen Arbeitsfeldern kommen, die aber in keinem direkten Arbeitsbezug zueinander stehen. In Beratungsprozessen für Gruppen ist es mir wichtig, die Dynamik der TeilnehmerInnen untereinander, respektive in Bezug auf deren KlientInnen, zu erarbeiten. Das Grundmuster eines Systems findet und spiegelt sich in jedem Subsystem wider.



Typische Themen

  • Auftrags- und Rollenklärung  
  • Umgang mit schwierigen Einzelklienten/innen
  • Gruppendynamische Prozesse in Familien
  • Systemische Prozesse in stationären oder ambulanten Einrichtungen
  • Fachliche Anregungen gemeinsam mit qualifizierten Kollegen/innen in geschütztem Rahmen
  • Gruppensupervision im Fort- bzw. Ausbildungskontext

Wenn Sie Interesse an einer Gruppensupervision haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf. Wenn mindestens drei Interessenten/innen zusammen kommen, kann eine Gruppe beginnen.